Sie befinden sich hier:

Was sind die Drucktechniken?

Die Entwicklung der Technik hat sich auch in der Druckindustrie bemerkbar gemacht. Vor allem die Berücksichtigung des Umweltbewusstseins und der menschlichen Gesundheit hat dazu geführt, dass heute verschiedene Drucksysteme entwickelt werden konnten. Die heute verwendeten Drucktechniken variieren in einer Weise, die unterschiedliche Nutzungszwecke erfüllen kann.

1. Hochdrucksystem

Substrat abgibt, bleibt höher als die nicht druckenden Teile. Daher wird dieses Drucksystem als Hochdrucksystem bezeichnet. Es wird auch Reliefdruck und Buchdruck genannt. Es gibt zwei Arten, Letterpress und Flexo. Buchdrucksystem: Johannes Gutenbergs Erfindung der Buchstabenformen aus Metall, genannt Lettern, im Jahr 1440 war eine revolutionäre Entwicklung in der Druckindustrie. Sie wurde bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts für Bücher und ähnliche Drucktypen verwendet. Beim Buchdruck, dem ältesten der traditionellen Drucksysteme, werden einzelne Blöcke mit beweglichen Lettern, die aus der Kombination von Buchstaben Wörter bilden, in einen Kasten gelegt. Während das Bild in dieser Form in direktem Kontakt mit dem Substrat steht, wird es mit Hilfe eines bestimmten Drucks übertragen. Damit das Bild auf dem Bedruckstoff richtig dargestellt werden kann, muss es auf der Buchdruckplatte umgekehrt positioniert werden.

Im Buchdruck können hochwertige Arbeiten mit hoher Geschwindigkeit hergestellt werden. Allerdings benötigen unterschiedliche Dicken, Gravuren und Platten mehr Zeit, um den Druck einzustellen.

Flexo-Drucksystem: Es ist eines der heute am häufigsten verwendeten Druckverfahren. Seine Verwendung wurde aufgrund der zunehmenden Verwendung von Materialien auf Folien- und Kunststoffbasis und der Unzulänglichkeit der Buchdrucktechnik in dieser Hinsicht sehr beliebt. In den Anfangszeiten wurde die sehr mechanisch vorbereitete Flexodruckplatte mit einem doppelseitigen Klebeband ordnungsgemäß auf den Flexoplattenzylinder geklebt und der Druck nach den Anpassungen durchgeführt. Heute hat sich diese Drucktechnik verändert und weiterentwickelt. Die in Computern vorbereitete und bearbeitete Abbildung kann durch fotochemische oder digitale Prozesse auf empfindliche und hochwertige Flexoformmaterialien übertragen werden.

Die Qualität des Drucks, der im Flexodruck entsteht, hat einen direkten Einfluss auf die Qualität der verwendeten Farbe. Außerdem muss die Viskosität der Farbe richtig eingestellt sein.

Als Druckmaterialien können Kunststoffe und metallisierte Folienmaterialien wie Papier, Karton, Wellpappe, PE, PP, PET und PVC verwendet werden. Beim bedrucken dieser unterschiedlichen Materialien muss auf die Verwendung der richtigen Flexodruckplatte, Farbe und Rasterfolie geachtet werden.

2. Flachdrucksystem (Offset)

Es wird auch als Flachdrucksystem bezeichnet, da es keinen Höhenunterschied zwischen den Punkten mit Bildern und den Punkten ohne Bilder auf der Druckplatte gibt.

Beim Offsetdruck verfahren werden Druckplatten, in der Regel aus Aluminium, verwendet, mit denen ein Bild auf ein Gummituch übertragen und dann auf ein Blatt Papier gerollt wird. Es wird Offset genannt, weil die Farbe nicht direkt auf das Papier übertragen wird. Die Installation und Vorbereitung nimmt viel Zeit in Anspruch. Dennoch arbeiten Offsetdruckmaschinen, wenn sie einmal installiert sind, sehr effizient. Es ist eine ideale Lösung für den Druck großer Stückzahlen. Er bietet außerdem eine genaue Farbwiedergabe und einen lebendigen, sauberen, professionell aussehenden Druck.

Mit dem Offsetdruck können verschiedene Materialien bedruckt werden: Papier, Karton, Spezialpapiere, Pappe, Wellpappe, geeignete Kunststoffe und Metall. Zu beachten sind hierbei; Eigenschaften des gewählten Bedruckstoffes und die Verträglichkeit des zu bedruckenden Rohstoffes.

3. Tiefdrucksystem

Das Tiefdruckverfahren ist eine Drucktechnik, bei der die abzubildenden Elemente als Vertiefungen in der Druckform vorliegen. Die gesamte Druckform wird vor dem Druck eingefärbt und die überschüssige Farbe danach mit einer Rakel oder einem Wischer entfernt, so dass sich die Druckfarbe nur noch in den Vertiefungen befindet. Ein hoher Anpressdruck und die Adhäsions­kräfte zwischen Papier und Farbe bewirken die Farbübertragung. Das Verfahren wird sowohl im gewerblichen Tiefdruck als auch im künstlerischen Bereich eingesetzt. Es handelt sich also auch um eine Form des Direktdrucks.

Als Materialien werden Papier, Gelatine, Alufolie, OPP, Polyamid usw. sowie metallisierte Folien verwendet. Die Druckmaschinen können etwa 200-300 Meter pro Minute drucken. Der Stichtiefdruck wird bei auflagenstarken Zeitschriften, Zigarettenverpackungen, Briefmarken und ähnlichen Arbeiten eingesetzt.

4. Siebdrucksystem (Siebdruck)

Der Siebdruck ist ein Druckverfahren, bei dem die Druckfarbe mit einer Gummirakel durch ein feinmaschiges Gewebe hindurch auf das zu bedruckende Material gedruckt wird. An denjenigen Stellen des Gewebes, wo dem Druckbild entsprechend keine Farbe gedruckt werden soll, werden die Maschenöffnungen des Gewebes durch eine Schablone farbundurchlässig gemacht.

Im Siebdruckverfahren ist es möglich, viele verschiedene Materialien zu bedrucken, sowohl flache (Folien, Platten etc.) als auch geformte (Flaschen, Gerätegehäuse etc.). Dazu werden je nach Material spezielle Druckfarben eingesetzt. Hauptsächlich werden Papiererzeugnisse, Kunststoffe, Textilien, Keramik, Metall, Holz und Glas bedruckt. Das Druckformat reicht – je nach Anwendung – von wenigen Zentimetern bis zu mehreren Metern. Ein Vorteil des Siebdrucks besteht darin, dass durch verschiedene Gewebefeinheiten der Farbauftrag variiert werden kann, so dass hohe Farbschichtdicken erreicht werden können. Druckverfahren ist die Druckgeschwindigkeit jedoch relativ gering. Im Vergleich zu anderen als Tinten-Typ werden wasserbasierte, solventbasierte und UV-Tinten bevorzugt. Der Siebdruck wird hauptsächlich im Bereich der Werbung und Beschriftung, im Textil- und Keramikdruck und für industrielle Anwendungen eingesetzt.

Wie können wir Ihnen helfen?

Kontaktieren Sie uns jetzt, um detaillierte Informationen über unsere Produkte, Lösungen und Dienstleistungen zu erhalten!